xtern Management
Unsere Leistungen
http://unsere-leistungen.html

© 2018 xtern Management
 
 
 

Betriebswirtschafliche Beratung und Sachverständigentätigkeit

Wirtschaftliche Sachverständigentätigkeit (§ 80 Abs. 3 BetrVG) und wirtschaftliche Beratung (§ 111 BetrVG)

Die Entscheidungen in Ihrem Unternehmen werden bei Betriebsänderung und/oder Abweichungen von Betriebsvereinbarungen sowie Tarifverträgen vor allem unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten getroffen. In Ihrer Arbeit als Betriebsrat sind Sie somit laufend mit wirtschaftlichen Fragen und der Bewertung der jeweiligen Unternehmensituation konfrontiert.

  • Wir beraten und unterstützen Sie mit unserem betriebswirtschaftlichen Sachverstand und langjährigen Erfahrungen in den Fachgebieten, wo Ihnen betriebswirtschaftliches Know-how fehlt.
  • Wir wissen, welche wirtschaftliche Daten Sie zur Ausübung Ihrer Informations- und Beratungsrechte brauchen.
  • Wir erstellen mit Ihnen gemeinsam die jeweils erforderlichen Fragekataloge und unterstützen Sie aktiv bei der Informationsbeschaffung.
  • Wir analysieren und werten für Sie die Daten aus.
  • Die Ergebnisse erhalten Sie von uns in Form einer Fachexpertise. Wir erläutern ihnen diese transparent und verständlich.
  • Wir beraten Sie bei der Strategiebildung und begleiten Sie aktiv in den Beratungs- und Verhandlungsgesprächen.

Unterstützung von Wirtschaftsausschüssen als Sachverständige (§ 108 Abs. 2 BetrVG und § 80 Abs. 3 BetrVG)

In der laufenden Informationsbeschaffung wirtschaftlicher Daten haben Wirtschaftsausschüsse für die Beratungsrechte von Betriebsräten eine zentrale und wichtige Rolle. Die weitergehenden Informationsrechte der Mitglieder von Wirtschaftsausschüssen gilt es wahrzunehmen und wenn erforderlich, durch externen Sachverstand zu begleiten.

Wir beraten seit vielen Jahren als Sachverständige Wirtschaftsausschüsse. Durch unsere Beratung hat sich die Informationslage über die erforderlichen wirtschaftlichen Daten und das betriebswirtschaftliche Know-how der Mitglieder des Wirtschaftsausschusses verbessert.

Aufgaben des Sachverständigen

  • Vermittlung fehlender fachlicher Kenntnisse zu konkreten Fragen
    Hier geht es im Wesentlichen um die Auswertungen und Erläuterungen der wirtschaftlicher Informationen nach § 106 BetrVG über die wirtschaftliche und finanzielle Lage des Unternehmens
  • Analyse und Erläuterung von Jahresabschlüsse und Konzernabschlüsse nach HGB und IFRS
  • Vorbereitung von Wirtschaftsausschusssitzungen (Erarbeitung von Fragekatalogen und Checklisten).
  • Begleitung und Nachbereitung von Wirtschaftsausschusssitzungen

Ein Sachverständiger ist erforderlich, wenn es dem Wirtschaftsausschuss nicht möglich ist, die Informationen zu verstehen und zu interpretieren. Ein Sachverständiger kann vom Wirtschaftsausschuss nur hinzugezogen werden, wenn dessen Mitglieder ausnahmsweise und unter Abweichung von der Sollvorschrift des § 107 Abs. 1 BetrVG nicht über die erforderliche Sachkunde verfügen. Hier ist der Nachweis der ungenügenden Sachkompetenz von Seiten des Betriebsrats zu führen. Ohne diesen Nachweis wird der Arbeitgeber die Erforderlichkeit eines externen Sachverständigen durch den Wirtschaftsausschuss erfolgreich bestreiten können.